Wandertag über Stock und Stein bei Kaiserwetter

Wanderer über Stock und Stein
Ankunft der Wanderer

Der Auftakt zum Wandertag 2018 war die Busfahrt nach Beberstedt. Von der Sturzgrube aus ging es dann querfeldein über Stock und Stein Richtung Eigenrode. Unter der sengenden Sonne hatten die Teilnehmer vielfach unter der Umtriebigkeit der Wespen zu leiden, die dieses Jahr überall unser Leben im Freien begleiten.

Etwa um 16:00h trafen die Wandersleut am verabredeten Treffpunkt am Sportplatz in Eigenrode ein. Nach den ersten Gaumenfreuden wie das leckere Eis von Ermentraut in Hüpstedt und Durstlöschern wie Bier, Kaffee und Limonade entspannte man sich in geselliger Runde.

Am Wandertag 2018 gesellige Runde
Wandertag – gesellige Runde

Späterhin schmiss Georg den großen Grill an und versorgte die hungrige Meute mit Bratwurst und Steak. Sigmar passte auf, dass der „Kessel“ nicht überkochte 😉

Wandertag mit Würstchen und Steaks
Am Wandertag muss zünftig gegessen werden. Georg und Siegmar am großen Grill

Im Zelt derweil hatten sich Freunde und Nachbarn zum Umtrunk an den Tischen zusammengefunden.

Andreas, eingerahmt von Damen am Wandertag
Andreas eingerahmt von charmanten Damen

Während die Erwachsenen in ihre Gespräche vertieft waren hatten die Kinder ihren Spaß, die Dosen mit Wasser von der Bank zu stürzen. Mit freundlicher Unterstützung der Eigenröder Feuerwehr natürlich.

Wandertag - auch <kindertag
Am Wandertag gibt es auch etwas für die Kinder – Dosen stürzen mit Wasser

Und die beiden haben sich gefreut wie Bolle, dass sie auch dabei waren:

Wandertag 2018, Jessica und Heidrun
Am Wandertag mit dabei: Jessica und Heidrun

Tschüß, bis zum nächsten Mal.

 

 

Ein schöner Wandertag

Wir versammelten uns gegen 13:00h am Gerätehaus unserer Feuerwehr. Der Bus stand schon da und wartete auf uns.

Da es ja nun am Vortag ordentlich vom Himmel geschüttet hatte, haben wir nach kurzer Abstimmung eine neue Wanderroute gewählt, die sich voraussichtlich nicht so matschig präsentierte wie die vom Startpunkt Beberstedt nach Eigenrode, dafür aber recht windig war.

Das Gepäck gehört in den Gepäckraum
erst Gepäckaufgabe, dann einsteigen

Der Bus brachte uns, 33 Teilnehmer, also nach Kleinkeula und lud uns beim alten Konsum ab. Die Strecke bis zum Feldweg war kurz. Wir sammelten uns; und dann ging es geschlossen in die Natur. Der Weg führte über den ”Grünen Esel”, an Sollstedt vorbei, Richtung ”Kalter Berg”, zur Streuobstwiese und dann in das ”Loch”, das Ausgleichsbecken, wo bereits unsere Feuerwehr für das leibliche Wohl der fleißigen Wanderer gesorgt hatte.

Erster Zwischstopp für ein Foto
Gruppenbild mit vielen Damen

Die etwa 6 km lange Strecke haben wir mit zwei kleinen Zwischenstopps recht entspannt bewältigt. Unterwegs kam es auch zu dem einen oder anderen Schwätzchen. Die Kinder tobten sich derweil aus und hatten viel Schabernack auf dem Schirm.

Auch, wenn wir nicht so viele Teilnehmer waren wie ehedem, so war es doch erfreulich, dass nahezu alle Altersgruppen dabei waren. Wenn die flotten Wanderer mal zu schnell waren, dann wurde eben gewartet, bis  alle wieder zusammen waren.

Ankunft im "Loch"
Ziel erreicht! Jetzt erst einmal essen und trinken.

So kamen wir also nach etwa 1½ Stunden im ”Loch“ an, wo wir uns es an den Tischen gemütlich machten. Nach und nach trudelten dann auch einige derjenigen ein, die zwar nicht mit gewandert waren, dafür aber jetzt die Gemütlichkeit mit gestalteten.

Der Eigenröder Wandertag 2018 ist heute schon fest eingeplant.

Das Wandern ist des Müllers Lust…..

Wir wollen wieder wandern
Wandern mit den Eigenrödern

Recht herzlich lädt die FFw Eigenrode und der Volkschor „Harmonie“ zum diesjährigen Wandertag ein.

  • Termin:                 Samstag                         19.08.2017
  • Treffpunkt:           Feuerwehrgerätehaus    13:00 Uhr

Wanderroute und Standort des Zeltes werden vor Ort bekannt gegeben. Für Speisen und Getränke ist reichlich gesorgt. Es werden zweierlei Gerichte aus der Gulaschkanone angeboten. Kaffee und Kuchen sind wie immer im Angebot.

Wir freuen uns über zahlreiche wanderlustige Einwohner und hoffen auf schönes Wetter.

Siegmar Blache                                           Brunhilde Kleidt

Vors. Feuerwehrverein                       Vors. VC „Harmonie“