Spiel ohne Grenzen – Deutschland im Endspiel

Über die Grenzen
Warten auf den Abflug über die Grenzen

Was bis gestern noch als absurd und Verschwörungstheorie mit einer Handbewegung abgetan wurde, scheint sich nun als bittere Wahrheit herauszukristallisieren. Die Ratten verlassen im Spiel ohne Grenzen das Schiff, wobei der Käpt’n womöglich schon weg ist. Ob das stimmt sei einmal dahingestellt. Beobachter jedenfalls sagen….

Die Transportmittel stehen bereit für das Spiel ohne Grenzen

Die Vehikel für den Transport befinden sich nicht etwa auf den großen Flughäfen der Verkehrsknotenpunkte, sondern auf kleinen, weniger frequentierten Abflugeinrichtungen in den an Berlin angrenzenden Bundesländern. Es gibt zwei aktuelle Augenzeugenberichte von heute morgen aus dem Bereich der jeweiligen Mitarbeiter dieser kleinen Flughäfen, wonach die entsprechenden Passagiere mit Bussen angekarrt werden, um danach ins Flugzeug zu steigen. Erkannt wurden bis jetzt Anne Will, Franziska Giffey und Hubertus Heil. Diese drei und die unerkannten Mitreisenden gehören wahrscheinlich zu der dritten Ebene der Hetzer und Verräter. Aufhorchen lässt diese Nachricht der Augenzeugen, dass die sonntägliche fest eingeplante Sendung „Anne Will“ am heutigen Sonntag, dem 23.09.2018, und auch am folgenden Sonnntag, nach dem üblichen, politisch grell eingefärbten Schund-Tatort ausfällt. Na, sowas…!

Da die zugedachten Flugzeuge eher aus der kleineren Kategorie stammen, ist anzunehmen, dass der Zielort aufgrund der geringeren Reichweite nicht allzu weit sein kann, jedoch jenseits der Grenzen. Möglicherweise kann man sie dann dort zu gegebener Zeit mit einem bequemen Handstreich einsammeln und in der Heimat vor dem Richter zur Rechenschaft ziehen.

Überlieferten Beobachtungen zufolge soll seit längerem auch die Maschine der Bundeskanzlerin außerhalb der Benutzung zu Terminen stets vollgetankt mit der Dienstbereitschaft von Piloten rund um die Uhr parat stehen, um Grenzen zu überwinden. Ob das der Wahrheit entspricht, konnte ich, trotz der Plausibilität, nicht überprüfen.

Obvious mendacium

Angesichts des blinden Aktionismus, den Politiker und Medien derzeit wie ein angeschossenes Wildtier veranstalten, ist das für mich ein untrügliches Zeichen von „wir sind am Ende mit unserem Latein“:

  • Sie leiern stets die Litanei vom Kampf gegen rääächts herunter, ob es in das Gespräch bzw. in die Diskussion passt oder nicht. 
  • Sie beschimpfen paranoid ganze Gruppen von friedlichen Menschen und lügen was das Zeug hält. 
  • Sie verbreiten verdrehte und aus dem Zusammenhang gerissene Fakten öffentlich entgegen besseren Wissens.

Was früher an Dreck latent, aber elegant unter der politischen Oberfläche geschah, wird heute ganz ungeniert in den Ring geschmissen.

Der mindere Intellekt und eine gnadenlose linke Ideologie, die bereits in den Schulen und Universitäten Einzug gehalten haben, sind also auch hier angekommen. Doch ob der geschrumpften Kompetenz unserer regierenden Alt-Eliten in Stadt, Land und Bund ist man sich nicht zu schade, die voll umfänglichen finanziellen Annehmlichkeiten für sich und die Alt-Parteien wie selbstverständlich nach wie vor entgegenzunehmen.

Wenn das also alles stimmt, dass man bereits auf gepackten Koffern sitzt, und auf die Abreise ins Exil jenseits der Grenzen wartet, dann haben diese kriminellen Individuen aus Politik und Medien nichts anderes verdient als aufgehalten und in geeignetem Umfeld vom Volk „zur Rede gestellt“ zu werden. Unsere unbeugsamen Recken aus dem Osten werden uns zeigen wie mit Verbrechern aller Couleur zu verfahren ist.

Eva Herman hat für die Sachsen eine Lanze gebrochen. Genial!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.