Angela Merkel im Streit mit Horst Seehofer um ihre Asylpolitik

Angela und Horst
Angela wendet sich von Horst ab

Wenn Lügen wirklich kurze Beine hätten, würde Angela Merkel schon längst im Rollstuhl sitzen!

Ihr Regierungsstil jedoch ist einzigartig, wie ein Kommentar auf philosophia perennis gut herausarbeitet. Im März diesen Jahres war ich auch schon einmal darauf eingegangen.

Angela stolz auf Ergebnisse

Die Verhandlungsergebnisse von letztem Freitag, dem 29.06.2018, sind eine einzige Farce. Die von der Schickse aus der Uckermark verbreiteten Lügen stecken alle je erdachten Lügen locker in die Tasche. Wie von unserem Innenminister treffend bemerkt sind die Ergebnisse seiner Meinung nach nicht wirkungsgleich. Noch fletscht der zahnlose Tiger seine nicht vorhandenen Zähne. Immerhin hat seine Chefin Angela die grobe Arbeit in Brüssel gemacht und an ihn die Feinarbeit mit den EU-Mitgliedern delegiert, ihm also den größten Arbeitsaufwand und die Hauptverantwortlichkeit aufgebürdet. Damit ist sie frei von späteren Angriffen, sie hätte Fehler bei den bilateralen Verhandlungen gemacht und somit Deutschland geschadet.

Angela lügt wie gedruckt

Von den Verhandlungen in Brüssel auf dem eiligst einberufenen EU-Gipfel zur Erhaltung von Angela Merkels Macht kam sie denn auch gleich mit einer Lüge als frohe Botschaft zurück: Ungarn, Tschechien und  Polen hätten der Rücknahme von Asylanten aus Deutschland zugestimmt. Die Lüge ist ihr dann auch sogleich voll auf die Füße gefallen, denn diese Staaten haben diese Behauptung postwendend dementiert. Wie sie da herauskommen will, wird sich wohl heute zeigen müssen. Aber in der ”Richtigstellung” lügnerischer Behauptungen ist sie ja gewieft und gräbt Honni, ihrem Lehrer, noch das Wasser ab. 

Ich will aber nicht nur meckern, sondern habe mich Angelas Aufgaben zu gewandt und mir Gedanken darum gemacht wie man die seit nunmehr drei Jahren andauernde massive Migration, vor allem der illegalen, Herr wird, die immensen Kosten senkt und die innere Sicherheit nachhaltig stabilisiert:

Mein Konzept, das eigentlich Angela hätte einfallen müssen
  • Nur noch Sachleistungen an die Migranten ausgeben. Geldleistungen komplett streichen.
  • Alle Illegalen ausschaffen. 
  • Werden die Illegalen nicht von den Ländern, aus denen sie starteten, zurückgenommen, werden sie zwangsweise in sicherer Entfernung z.B. vor Nordafrika in Booten abgesetzt, von wo aus sie das Land rudernd und sicher erreichen können. Denn von dort aus sind sie ja auch, allerdings ohne Ruder, gestartet.
  • Keinen Familiennachzug für angebliche Kriegsflüchtlinge/Angelas Gäste und solche, die nur einen zeitlich begrenzten Aufenthaltsstatus haben.
  • Gerichtsurteile die Abschiebung betreffend sofort rechtskräftig stellen, ohne Revisionsmöglichkeit, und innerhalb von 24 Stunden umsetzen.
  • Kriminell aufgefallene Migranten sind im Schnellverfahren zu verurteilen, wobei das Urteil automatisch sofort rechtskräftig ohne Revisionsmöglichkeit ist und die Abschiebung innerhalb von 24 Stunden beinhaltet.
  • Statt Aufnahmelager zu schaffen, die das Problem nur ins Ausland verlegen und Unsummen kosten, muss Angela Anweisung erteilen, dass Anträge auf legale Einreise nach Deutschland  nur in Deutschen Botschaften gestellt werden können, die sich im jeweiligen Heimatland des nach Deutschland Einreisewilligen befinden, also ein Eritreer nur in Eritrea in der Deutschen  Botschaft für sein Anliegen vorstellig werden kann und nicht in Libyen oder sonst irgendwo.
  • Die Botschaft hat vor Ort zu prüfen, ob der nach Deutschland Einreisewillige die noch festzulegenden Kriterien erfüllt, wonach sichergestellt ist, dass er sich in Deutschland mit eigenem Kapital selbst ernähren kann, oder einen Arbeitsplatz vorweisen kann, der seinen Lebensunterhalt nachhaltig sicherstellt.
  • Bezüglich der Kriterien für die Einreise nach Deutschland ist das wichtigste Kriterium das Beherrschen der Deutschen Sprache, das bereits im Herkunftsland nachgewiesen werden muss.
  • Wer mit einem Touristenvisum einreist, muss ein Rückreiseticket vorweisen können und hat nach 3 Monaten, wie in den USA, das Land wieder zu verlassen. Wer sich während des touristischen Aufenthaltes für ein künftiges Leben in Deutschland entscheidet, muss zunächst in sein Heimatland zurückkehren und dort bei der Deutschen Botschaft den entsprechenden Antrag stellen und die gültigen Kriterien für einen positiven Bescheid erfüllen.
  • Wer diesen Regeln zuwiderhandelt, z.B. NGO’s, wenn sie unter dem Deckmantel der Humanität Angelas Gästezahl erhöhen, wird ebenfalls im Schnellverfahren gerichtlich belangt und zur Höchststrafe verurteilt. Zusätzlich muss der Verurteilte den Schaden, den er dem Deutschen Volk mit seiner Handlungsweise zugefügt hat, auf Heller und Pfennig erstatten.

Mein Konzept hat nicht den Anspruch der Vollständigkeit oder des juristisch gefestigten Hintergrunds. Allerdings stelle ich immer wieder fest, dass Gesetze verändert oder ergänzt werden, wenn es der Legislative dient. Warum also nicht einmal im Fall des Asylrechts zugunsten des Deutschen Volkes?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.