Schweden weist uns den Weg

möglich in Schweden - Nordlicht
Schweden – Nordlicht

Schweden ist faktisch am Ende. Es ist in freiem Fall.

Seit Tage Erlander, Ministerpräsident bis Oktober 1969, haben die Sozialisten das einstmals sicherste Land der Welt in ein Gebiet verwandelt, das von Outlaws, also Gesetzlosen, seit geraumer Zeit in den ”Schwitzkasten” genommen wird. Neben der illegalen Geldbeschaffung und anderen Delikten erfreut sich die Vergewaltigung des schwedischen weiblichen Volkes immer größerer Beliebtheit unter den kulturfremden Invasoren. Dabei ist es völlig unerheblich welchen Alters die Opfer sind. Von Kind bis Greisin wird alles genommen, was sich nicht retten kann. 

Die Kriminalstatistik in Schweden von 2017 offenbart die unfassbare Bilanz über fast eine Schiesserei pro Tag im Durchschnitt und mehr als 40 Tote als Folge. Herrn Stefan Löfven, Ministerpräsident von Schweden, scheint diese Statistik ”bedenklich”. Eine Fortsetzung der erfolgreichen Zerstörung Schwedens durch die Invasoren ist zu erwarten, da sich die Einstellung der Sozialisten zur Sicherheit und innenpolitischen Situation nicht geändert hat. Drakonische Maßnahmen bleiben einfach aus.

Nun fühlte sich aber die schwedische Regierung bemüßigt, mit einer Broschüre die Bevölkerung auf einen Bürgerkrieg vorzubereiten und Anleitungen zu geben, wie man sich bevorratet und wo z.B. bestimmte Anlaufstellen zu finden sind und frisches Trinkwasser zu haben ist. Nur die Ursache oder der Feind wird nicht genannt.

Kommt mir irgendwie bekannt vor.

Wie die Schweden, will man uns doch glatt für blöd verkaufen!

Allerdings ist die Bundesregierung über den Ratschlag, sich für den Ernstfall mit genügend Lebensmitteln auszustatten, nicht hinausgekommen. Scheint auch wohl nicht notwendig zu sein, weil ja laut unserer Kriminalstatistik und Herrn Drehhofer unser Deutschland seit  den neunziger Jahren sicherer geworden ist. Außerdem scheint die Devise vom ehemaligen Bundesinnenminister Thomas, der Misere, weiterhin zu gelten, dass das Anführen von wahren Gründen, die das Handeln der Politik erklären, „die Sicherheit des Landes gefährden“ und die „Bevölkerung verunsichern“ würde. In dieser Weise äußerte sich der Misere im Zusammenhang mit der Absage des Fußball-Länderspiels in Hannover zwischen Deutschland und den Niederlanden. Er lässt dann lieber alles im Nebel und verkauft uns, wie die Schweden, für blöd. Trotzdem scheinen wir aber nicht zu blöd dafür zu sein, dass man uns auf eine mögliche Krise allgemein irgendwie vorbereitet. Bei uns gibt es ja nun die Broschüre-Notvorräte. Mit Terror- oder Bürgerkriegsvermutungen möchte man uns nicht verunsichern. Das könnte der Misere damit ja auch gemeint haben. Stattdessen  werden Notsituationen wie unwetterbedingter Wasser- und Nahrungsmittelmangel und Stromausfall ausführlich behandelt. Der Krisenfall „innere Unruhen“ oder gar Bürgerkrieg sind hier ausgeklammert, obwohl solche Fälle schon seit längerem in relevanten Deckungen von Versicherungen beschrieben werden. Aber was nicht sein darf – das nicht sein kann.

Ich kann mir einen Krisenfall vorstellen,

der eine Enteignung unserer Fahrzeuge im regierungsseitig deklarierten Krisenfall notwendig werden lässt. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass die Regierung oder wer auch immer einen Krisenfall konstruieren könnte und mit diesem Diebstahl die Deutschen in die Immobilität katapultiert, der Kontrolle wegen. Ob es eine Entschädigung dann gibt und wie hoch die ausfallen wird, bestimmt letztendlich zu diesem Zeitpunkt der Dieb.

Schon vor dem sich abzeichnenden Niedergang Schwedens hat die Journalistin und Autorin

 

Ingrid Carlqvist im Januar 2012 in einer 

Brandrede gewarnt.

Ein Kommentar dazu u.a. von

Peter M. Bauer

vor 2 Jahren

”Die Auflösung von Europa kommt mit Multi-Kulti

Fazit: Die Multi Kulti ist im Gange. Sie ist politisch gewollt, organisiert und veranlasst, weil die amerikanische- , die europäische- und die deutsche Politik und vor allem die globale Industrie, diese Zuwanderer wollen. Das gibt mal billigere Arbeitskräfte als die Deutschen.

Bald benutzt die NWO Migranten (auch Opfer der NWO), um die eigenen Bevölkerungsgruppen zu unterdrücken.

1. Die Migration-Vertreter der Machteliten sagten ganz offen, was sie mit uns vorhaben:

Der UN-Sonderbeauftragte für Migration [Peter Sutherland] hat die EU aufgefordert, „ihr Bestes zu tun“, die „kulturelle und religiöse Homogenität“ der Mitgliedsstaaten zu „untergraben“.

…….und mit Massenflutung mit möglichst kulturfernen Bereicherern kann ich das Ziel der Ausrottung europäischer Völker am effizientesten erreichen und die Idioten bezahlen ihre eigene Vernichtung sogar selbst, seeeeeehr klever.

2. US-Besatzungs-Direktive

„Deutschland wird nicht besetzt werden zum Zweck der Befreiung, sondern als besiegte Feindnation zwecks Durchsetzung wichtiger alliierter Ziele.“

US-Besatzungs-Direktive JCS 1067 vom 23. März 1945

3. „Wir haben uns, wie sich jetzt herausstellt, in eine brutale, fanatische Verschwörung zur Vernichtung des deutschen Volkes verstrickt.“

William Langer – US-Senator von Nord-Dakota am 29.3.1946 im Senat in Washington

Kommt das durch die Freimaurer und Illuminaten, um die

kulturellen- und religiösen Wurzeln Europas zu eliminieren?

Fazit: Die Multi Kulti ist im Gange. Sie ist politisch gewollt, organisiert und veranlasst, weil die amerikanische- , die europäische- und die deutsche Politik und vor allem die globale Industrie, diese Zuwanderer wollen. Das gibt mal billigere Arbeitskräfte als die Deutschen.

Ministerpräsident Horst Seehofer aus Bayern sagte am 14. 9. 2014 in den Tagesthemen um 22 Uhr 35: “Denn bei aller Hilfsbereitschaft, denn bei aller Humanität, die Bundesregierung Deutschland kann nicht sämtliche Flüchtlingslager, die in der Türkei und im Nahen- und im Mittleren Osten und die in Afrika sind, nach Deutschland verlegen. Das geht nicht.” Deutlicher konnte Herr Seehofer es nicht sagen.

Herr Horst Seehofer sagt und erklärt damit deutlich, warum es plötzlich diese Zuwanderungswelle gibt, nämlich, dass diese Flüchtlingslager in der Türkei, im Nahen- und im Mittleren Osten und in Afrika, nach Deutschland verlegt werden. 

Solche Menschenmassen können nur organisiert verlegt werden.

Diese politischen Alleingänge können Frau Merkel bei der nächsten Wahl den Kopf kosten.

Wer soll das bezahlen? Wer hat das bestellt? Wer hat so viel Pinke Pinke? Wer hat so viel Geld? 

Die Flüchtlinge, welche in Massen organisiert anreisen, wurden organisiert, um anzureisen. Es fragt sich, von wem diese Anreisen organisiert wurden und wer diesen Flüchtlingen das Geld dazu beschaffte. Es ist total unglaubwürdig, wenn die Flüchtlinge erzählen, was sie für Unsummen diese für ihre Anreisen aufbringen müssen und mussten. Ob da irgendwelche Dienste involviert sind, um Flüchtlinge anzuschleppen? Denn solche Zufälle, wie diese Anreisen organisiert sind, ist unglaubwürdig, kann man nicht glauben.

Diese Anreisen haben System und sind äusserst suspekt und schillernd. Es ist davon auszugehen, dass Dienste und deren Schlepper diese Anreisen organisierten.”

Wie man längst bestätigt bekommen hat, sind nicht die angeblich Offiziellen an der Situation, so wie sie heute ist, beteiligt, sondern nur erpressbare Werkzeuge der Eliten aus einer ganz anderen Liga. Sie arbeiten bereits seit Jahrzehnten an der neuen, Ihnen genehmen, Zusammensetzung der Völker. 

Aber damit nicht genug! Die hornfressende Schickse aus der Uckermark hat nicht nur Teil an der Zerrüttung unser deutschen Gesellschaft; nein sie lässt es zu, dass die EU mit dem dämlichen DSGVO das wirtschaftliche und soziale Leben, das vor allen Dingen von Kontakten und Bindungen lebt, zum Erliegen kommt. Damit einhergehen wird die Zerstörung unserer in Jahrhunderten erworbenen Errungenschaften, Innovationen und wissenschaftlichen Erkenntnisse.

Von den deutschen Unternehmen seit Monaten zur Anpassung des DSGVO an deutsche Erfordernisse wie in Schweden und Österreich gedrängt will nun endlich das Obertrampel unserer zu einem kriminellen Sauhaufen verkommenen ReGIERung beginnen, über solch ein Ansinnen nachzudenken. Da aber die Fingernägel bei der Dauerbelastung keine Chance zum Nachwachsen haben, wäre hier mein Rat, die Fresserei auf die Fußnägel auszuweiten, damit das Nachdenken nicht an Hornmangel scheitert. Vielleicht sollte man ihr zusätzlich einen Sack Hornspäne aus dem Baumarkt zukommen lassen!? 

Zu erleben, wie Deutschland transformiert wird und letztlich von den ”Eliten” zum Abschuss freigegeben ist, lässt den Tränenfluss nicht versiegen. Nur der Wille zum Widerstand lässt mich nicht verzagen. Denn die Hoffnung stirbt zuletzt und des Geistes Gesundheit möge das verhindern, worauf derzeit Schweden zusteuert.

”Denk ich an Deutschland in der Nacht

bin ich um den Schlaf gebracht.”

(Heinrich Heine 1844)

Hier das gesamte ergreifende Gedicht.

http://www.lyrikwelt.de/gedichte/heineg3.htm

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.